ORTHOPÄDIE / HANDTHERAPIE

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungapparates

Habe Geduld mit allen Dingen. Vor allem aber mit Dir selbst

In diesem Fachbereich werden Patienten aller Altersstufen mit Störungen bzw. Verletzungen und Funktionseinschränkungen des Bewegungsapparates behandelt (z.B. nach Unfällen, Rheumaerkrankungen, degenerative Erkrankungen). Die Therapie im Bereich der Orthopädie und Handtherapie zielt auf die Wiederherstellung und Verbesserung verloren gegangener Bewegungsfähigkeiten. Eine Hilfsmittelversorgung bildet hier einen wesentlichen Bestandteil der Therapie.

Manuelle handtherapeutische Behandlungstechniken , Narbenbehandlung, Tapen (Kinesio- & Dynamictaping) sowie das Einüben von Bewegungsabläufen mit verschiedenen therapeutischen Medien bilden hier die Behandlungsgrundlagen. Ferner werden Möglichkeiten zur Schmerzvermeidung bzw. -reduzierung in die Therapie mit einbezogen. Die Handtherapie ist ein Therapieangebot von vielen unserer Praxis.

Orthopädische Behandlung und Dynamictaping

Die Ergotherapie behandelt im Fachgebiet der Orthopädie Patienten jeden Alters mit Erkrankungen aus verschiedenen Bereichen. Dies sind zum Beispiel Verletzungen der Knochen, Muskeln und Sehnen, der Arme, des Rumpfes, entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke.

Ergotherapie Mannheim | Orthopädie und Handtherapie

Die Handtherapie

Als Handtherapie bezeichnet man die Behandlung & Reha von Patienten mit Krankheiten an Hand & Arm. Diese Erkrankungen können angeboren oder durch Unfall verursacht sein. In unserer Handtherapie achten wir auf die exponierte Lage der Anatomie, welche in der Regel durch den Alltag zu mehr Verletzungen als andere Körperteile neigen und daher zu Beeinträchtigungen führt, wovon ein Teil zu bleibenden Schäden führen kann.

Die Handtherapie ist individuell auf die Bedürfnisse unserer Patienten zugeschnitten.

Orthopädie im Bereich der Ergotherapie

Patienten jeder Altersgruppe benötigen heutzutage eine Behandlung in der ergotherapeutischen Orthopädie. Aufgrund angeborener Erkrankungen,  Defizite welche chronisch sind oder gar durch Unfälle auftreten kommt es vor, dass Menschen nichr mehr selbstständig sind oder in ihren alltäglichen Fähigkeiten eingeschränkt sind. Bei der ergotherapeutischen Orthopädie geht es z.B. bei der Pädiatrie um Vorbeugung vor dauerhaften Spätfolgen, das Ziel bei erwachsenen Patienten ist die Wiederaufnahme ihrer normalen Leistungsfähigkeit, um wieder in den Berufsalltag integriert werden zu können.

Jeder Patient ist als einzelner zu sehen und so sind diverse Therapieansätze immer individuell auf die jeweilige Person hin ausgerichtet. Die Handlungsfähigkeit zu vergrößern, unter Umständen benötigte Hilfsmittel anzubieten und einzusetzen ist ein weiteres Ziel der ergotherapeutischen Orthopädie. Damit kann man körperliche Funktionseinschränkungen soweit ausgleichen, sodass Aktivitäten des Alltags (selbstständige Mobilität, Kommunikation, Hygiene, soziales Zusammenleben) wieder eine selbstbestimmtes teilhaben am normalen Alltag ermöglicht werden kann.

rgfg gfgsfddh sh s